Gerücht: Dell will Palm kaufen

MobileSmartphone

Der PC-Hersteller möchte auf dem Markt für mobile Internet-Geräte mitmischen, hat aber noch keine eigenen Geräte. Da könnte der angekündigte Palm Pre genau ins Konzept passen.

Eigentlich wäre es nur logisch. Der Smartphone-Hersteller Palm will mit dem Palm Pre ein Comeback auf dem Smartphone-Markt starten, ist aber zu klein, um gegen die großen Anbieter wie HTC, Research in Motion oder Nokia bestehen zu können. Der finanzstarke PC-Hersteller Dell möchte in den Smartphone-Markt einsteigen, hat aber noch keine Geräte. Was also liegt näher als eine Übernahme von Palm durch Dell?

Genau das könnte jetzt tatsächlich passieren, schreibt eWEEK-Journalistin Michelle Maisto. Demnach spekulieren Brancheninsider über eine Übernahme.

Dell will mobile Internet-Geräte bauen
Dell macht kein Hehl daraus, dass das Unternehmen bei den MIDs (mobile Internet device) mitmischen will: »Es stimmt, dass wir uns diese Geräte genauer ansehen.« Auch CEO Michael Dell gab sich kürzlich auf einer Konferenz in Tokyo wenig Mühe, entsprechenden Gerüchten und Spekulationen entgegenzutreten.

Dell selbst hatte verschieden Mobilfunk-Provider Designstudien präsentiert, war dabei allerdings auf wenig Interesse gestoßen, schreibt eWEEK. Angeblich hatten sich die Dell-Entwürfe zu wenig von den Geräten etablierter Anbieter wie HTC, Samsung oder Nokia unterschieden.
Da käme Palm mit dem viel gelobten Palm Pre und dem neuen Betriebssystem WebOS gerade recht.

Ein weiterer Aspekt: Kommt es zur Fusion zwischen IBM und Sun Microsystems, dann gerät Dell auf dem Servermarkt in Bedrängnis, zumal auch Cisco jetzt Server anbietet. Deshalb haben die Strategen des texanischen PC-Giganten ein Interesse daran, auf dem Mobilfunkmarkt neue Einnahmensquellen zu erschließen.

Palm-Entwickler so schwer zu hüten wie Katzen
Doch noch ist der Kauf von Palm nicht mehr als eine plausible Spekulation. Die andere Option wäre immer noch, die eigene Entwicklung eines Smartphones oder mobilen Internet-Geräts voranzutreiben.

Roger Kay, Präsident und Analyst beim Marktforschungsinstitut Endpoint Technologies Associates ist ebenfalls noch skeptisch. Zwar hätte Dell genug Geld in der Kasse für solch eine Übernahme, aber die Palm-Mitarbeiter seien »Ex-Apple-Guys« und damit so »schwer zu hüten wie Katzen«.
(Mehmet Toprak)

Weblinks
Dell
Palm
Palm Pre
eWEEK US
PCpro-Report über Palm