Neue Gerüchte um Windows 7

Allgemein

Nur für kurze Zeit standen Hinweise auf den Release Candidate von Windows 7 auf Microsofts Technet. Seitdem kursieren Spekulationen über den Veröffentlichungstermin und die neuen Features.

Es brodelt mal wieder in der Gerüchteküche. Da war in Microsofts Technet eine Seite aufgetaucht, die schon konkrete Hinweise auf den Release Candidate des Betriebssystems Windows 7 enthielt. Nach kurzer Zeit war die Technet-Seite aber wieder weg.

Demnach wäre der RC 1 des Betriebssystems bereits im Mai fertig, bis Juni als Download erhältlich und bis zum Juli 2010 tatsächlich nutzbar.  Auf den Markt kommen dürfte das Betriebssystem frühestens im Dezember 2009. Will Microsoft das schaffen, dann wird die Zeit knapp.

Läuft auch auf Netbooks
Auch die Systemvoraussetzungen werden enthüllt. Die sollen relativ moderat sein, so dass Windows 7 auch auf einem Netbook mit einem GByte Arbeitsspeicher läuft.

Versehen oder Absicht?
Seit der Veröffentlichung spekulieren Blogger und Brancheninsider über die Schlussfolgerungen. Der eWEEK-Kolumnist Joe Wilcox bezweifelt, dass die Veröffentlichung ein Versehen war.  Die dahinterliegende Absicht könnte sein, zu signalisiereren, dass der RC schon im Mai erscheinen wird. Außerdem erhält Microsoft wieder ein bisschen Publicity für Windows 7, mutmaßt Wilcox.

Allerdings nutzt er die Gelegenheit, auch Kritik an der Produktpolitik Microsofts zu äußern. Er glaubt, dass Microsoft noch in letzter Minute zu viele Änderungen am Betriebssystem vornimmt. So spät im Produktions-Prozess – schließlich sollte ein Release Candidate schon weitgehend komplett sein – sei das inakzeptabel.
(Mehmet Toprak)

Weblinks
Microsoft Windows 7 
Inquirer-Bericht über Windows 7 
Joe Wilcox auf eWEEK