Skype for SIP: Unternehmenslösung von Skype

NetzwerkeSicherheitSoftwareVoIP

Die VoIP-Software konzentriert sich auf den Business-Markt: Mit Skype for SIP möchte die eBay-Tochter vor allem Unternehmen ansprechen. Die Betaversion ist bereits verfügbar.

Skype hat heute eine neue Variante seiner beliebten VoIP-Software vorgestellt, die sich an Unternehmensnetzwerke anknüpfen lässt. Die Anwendung lässt sich mit den Telefonsystemen verbinden und ermöglicht kostenlose weltweite Telefonate. Die Anlagen müssen jedoch SIP (Session Initiation Protocol) beherrschen. Für Telefonate auf Handys verlangt Skype in den USA 2,1 Cent pro Minute. Von Skype zu Skype werden weiterhin keine Gebühren berechnet. Auch Gespräche auf Festnetzleitungen kosten.

Skype-Anwender können mit Skype for SIP künftig ihr ganz normales Telefon benutzen, um damit Anrufe via Skype zu tätigen. (Maxim Roubintchik)