Intel bohrt Atom-Prozessoren auf 2 GHz auf

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspace

Schon im April will der Chiphersteller den Mobilrechnern angeblich etwas mehr Dampf gönnen, ohne dass darunter aber die Akku-Laufzeiten leiden sollen.

Die Ankündigung stammt mal wieder nicht von Intel selbst, sondern wurde in China von HKEPC Hadware ausgeplaudert. Demnach werde der Hersteller schon nächsten Monat zwei neue Atom-Varianten herausbingen: Den Z550 mit einer Taktfrequenz von 2 GHz und den Z515 mit 1,33 GHz.

Angeblich habe Intel zugesagt, dass der 2,4-Watt-Stromverbrauch trotz des höheren Taktes nicht steigen werde. Der FSB beim Z550 werde mit 533 MHz getaktet. Die CPU kann auf 512 KByte Level-2-Cache zugreifen. Die Preise für die beiden neuen Modelle haben die Chinesen nicht erfahren.
(Ralf Müller)