Blackberry jetzt auch als Radio

Allgemein

Die Internetradio-Streaming-Software Pandora für Blackberry ist fertig. T-Mobile USA allerdings blockt das Ganze, und mit allen Blackberry-Geräten geht das auch nicht. Und in Deutschland ist der Markenname ohnehin belegt.

Der Service BoyGeniusReport, immer vornedran bei neuen Mobilthemen, ist ganz begeistert: Blackberries kann man jetzt auch als Radio nutzen. Pandora hat endlich Version 1 des Streaming-Programms für Internet-Radio veröffentlicht. Die Begeisterung gilt in den USA aber nur für die Nutzer, die ihr Gerät mit Netzen wie AT&T-3G nutzen – der Service testete das dort mit einem Blackberry Bold. Es habe keinerlei Probleme oder Misstöne gegeben. Fast alle Radiofunktionen und Internet-Radio-Features seien geboten.

Die schlechten Nachrichten zum Schluss: mit dem Blackberry Storm geht es nicht, und auch bei Nutzern im T-Mobile-Netz hört man kein Radio – hier wird es geblockt, um den teuren Internet-Traffic zu minimieren. »Flatrate« ist den Telekom-Firmen eben ein bisschen zu flach, wenn es auch nur entfernt zu Verlusten führen könnte. Daher dürfte es auch vor allem in den wenig risikofreudigen europäischen Ländern zu Problemen kommen: hierzulande sperrt T-Mobile sogar das Chatten mit dem iPhone, um noch Geld mit den teuren SMS-Nachrichten machen zu können.

Und an den Abmahnern in Deutschland geht das Thema auch nicht vorbei: mit dem Markenzeichen gäbe es in Deutschland Probleme, berichtet die Internet-Radiofirma auf ihren Seiten. Es tue dem Unternehmen ja leid, dass deutsche Nutzer eben nicht in den Genuss des Dienstes kommen könnten. Aber das koste halt Geld, das man Anwälten in den Rachen werfen müsste. (Manfred Kohlen)

Pandora
BoyGenius

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen