Bye Bye Tux: Neues Maskottchen für Linux

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Der kommende Linux-Kernel 2.6.29 wird mit einem neuen Maskottchen ausgeliefert. Das heißt Tuz, ist ein Tasmanischer Teufel und wird Tux die nächsten Monate vertreten.

»Tux ist die nächsten drei Monate auf Fortbildung und wird als Friseur arbeiten, also vertritt Tuz ihn. Er tut alles Erdenkliche um sicherzustellen, dass ihr es kaum bemerkt«, schreibt der Linux-Vater Linus Torvalds in einer öffentlichen Mitteilung. Tuz ist ein Tasmanischer Teufel. Die Linux-Entwickler wollen damit die Aufmerksamkeit auf das vom Aussterben bedrohte Tier lenken. Viele Teufel leiden unter dem Devil Facial Tumour Disease. Torvalds möchte die Tiere retten. Um die Ähnlichkeit zu Tux zu wahren, trägt Tuz einen gelben Schnabel. (Maxim Roubintchik)

 

Bild: Andrew McGown and Josh Bush (CC BY-SA)