Bilder der neuen iPhone-Software

MobileSmartphone

Gestern hat Apple einen ersten Blick auf die Version 3.0 seines iPhone-Betriebssystems gewährt. Es gibt mehr als 100 neue Funktionen, das SDK bringt mehr als 1000 neue APIs für Entwickler mit.

Eine Preview der iPhone-Software 3.0 hat Apple Entwicklern bereits zur Verfügung gestellt, damit die ihre Anwendungen anpassen und fleißig neue entwickeln können. Die fertige Version soll dann im Sommer folgen und mehr als 100 neue Features mitbringen. Dazu gehören auch so Selbstverständlichkeiten wie Copy & Paste, eine Querformat-Ansicht für Mails und Texte sowie die Möglichkeit, MMS zu verschicken.

Bildergalerie

Unsere Kollegen von Gizmodo haben schon eine ganze Reihe von Bildern zusammengetragen und liefern auch eine Liste der wichtigsten Neuerungen mit – nebst kurzer Einschätzung, inwieweit die Features längst überfällig waren oder ob sie überhaupt schon funktionieren.

Mehr als 100 neue Features sollen es sein, verspricht Apple. Dazu kommen mehr als 1000 neue Schnittstellen für Entwickler. Die sollen so beispielsweise leichter P2P-Spiele bauen können, bei denen mehrere iPhone-Besitzer ihre Handys via Bluetooth miteinander verbinden, um gemeinsam beziehungsweise gegeneinander anzutreten. Zudem sollen Entwickler über neue Schnittstellen auch auf iPhone-Zubehör zugreifen können und die neuen Push Notifications nutzen. Über diese teilen Anwendungen dem Anwender mit, dass neue Daten, etwa Nachrichten, vorliegen, ohne dass die Anwendung im Hintergrund laufen muss und Strom verbraucht. (Daniel Dubsky)