IBM arbeitet am Sprach-Web

ForschungInnovation

Forscher von IBMs indischer Division hat eine Technologie entwickelt, mit der Handy- und Computer-Nutzer künftig mit dem Web sprechen können. Auch die Webseiten selbst sollen antworten.

»Die Menschen werden mit dem Web reden und das Web wird antworten. Die Forschungstechnologie ist analog zum Internet. Im vergleich zu gewöhnlichen Rechnern wird sie aber auch auf Mobiltelefonen funktionieren. Dort können Anwender ganz einfach ihre Voice-Seiten erstellen«, so Manish Gupta, der Leiter von IBMs indischem Forschungslabor. Laut der Economic Times nennt sich das dazu nötige Protokoll HSTP (Hyperspeech Transfer Protocol). Die Namensähnlichkeit zu http sei dabei gewollt, so Gupta. Bei HSTP handelt es sich um ein Transferprotokoll für Sprache.

Mobilfreunde können sich ganz einfach die Texte vorlesen lassen und das Gerät mit Sprach-Kommandos steuern. (Maxim Roubintchik)