Apples iPhone-Software wird erneuert

Allgemein

Noch diese Woche will Apple eine Vorabversion seiner IPhone-3.0-Version öffentlich zeigen. Ob beim Timing des Events der Konkurrenzdruck durch Googles Android und RIMs Blackberry Bold nachgeholfen haben?

Der “Apfelhersteller” hat vergangene Woche Einladungen für ein Sneak preview der iPhone-3.0-Software angekündigt. Das verkünden mehrere US-Medien – besonders die, die keine Einladung erhielten. Schon am kommenden Dienstag, den 17.3., soll es so weit sein: die eingeladenen Gäste dürfen einen Blick auf ein neues SDK für Enwickler und eine sehr frühe Version der dritten  iPhone-Betriebsystem-Generation erhaschen.

In seinem Silicon-Valley-Campus soll die -Veranstaltung dort um 10:00 Uhr morgens stattfinden – hierzulande wird man wohl die ersten Bilder und Funktionen erst am späteren Abend sehen, wenn die US-Journalisten ihr Material gesammelt haben. Trotzdem schreibt die deutsche Presse schon jetzt jedes Grücht dazu ab, wie eine aktuelle Google-Suche nach iPhone 3.0 zeigt. Die endgültige Version wird es wohl frühestens im Juni zur Worldwide Developers Conference (WWDC) geben – die ist aber noch nicht offiziell angekündigt. Brancheninsider gehen aber davon aus, dass Apple sie trotz Finanzkrise veranstaltet, weil hier traditionsgemäß neue Meilensteine von Apple gezeigt werden – vielleicht auch das in der Gerüchteküche lange umhergeisternde Apple Netbook?
(Manfred Kohlen)

Computerworld
Google zeigt: alle schreiben schon zum iPhone 3.0
PC Professionell über das Apple Netbook

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen