Microsoft: Ätsch! IE schneller als Chrome oder Firefox

Allgemein

In selbstinszenierten und aufgesetzten Vergleichstests wollen die Borg bewiesen haben, dass der Internet Explorer 8 die Konkurrenten locker abhängen könne.

In Microsofts eigener Vergleichstabelle (siehe unten) lädt IE8 die meisten Webseiten schneller als die Open-Source-Browser Firefox oder Chrome. Dabei habe man nicht irgendwelche (optimierten) Adressen ausgewählt, sondern sich an die Top-25 des Internets versucht. In zwölf Fällen sei der kommende Explorer flotter gewesen. Allerdings trat er gegen die Versionen Firefox 3.05 und Chrome 1.0 an. Hier haben die Borg geflissentlich übersehen, dass die Entwicklung bei den Konkurrenten auch nicht stehen bleibt. Ironisches Detail aus der MS-Tabelle: IE lädt Mozilla.com schneller als Firefox, dafür lädt Firefox Microsoft.com schneller als IE. (rm)

Ars Technica

Browser-Test: Überraschungssieger Chrome

Die Welt scheint nicht bereit für den Internet Explorer 8