HP will Kunden-Rechenzentren optimieren

AllgemeinBig DataCloudData & StorageIAASStorage

Nachdem HP bereits ein Hilfspaket für kleinere Firmen geschnürt hatte, sind jetzt jene Kunden an der Reihe, die ein Data Center betreiben. Das Ziel: Gut durch die Krise kommen.

Eine Reihe von Produkten und Services sollen Firmenkunden dabei helfen, ihre Ressourcen und Gelder effizienter einzusetzen. Das sei die neue HP-Strategie, betonte Vizepräsidentin Neal Clapper gegenüber VNUnet: »Firmenkunden geben weit mehr für ihre IT aus als sie sollten. Über 65 Prozent des Budgets entfallen auf Pflege, Energie- und Unterhaltungskosten. Dabei sollten die Unternehmen lieber mehr Geld für Innovationen ausgeben.«

Hilfreiche Produkte & Services
HP hat für die bessere Verwaltung des Data Centers eine Reihe von Virtualisierungstools, eine erweiterte Version des Backup-Tools Data Protector und neue skalierbarere Speicher-Arrays (StorageWorks EVA 6400 und 8400) entwickelt.

Letztere erlauben bis zu 324 TByte Kapazität und unterstützen sowohl RAID 6 als auch Solite State Drives. Auf der Serviceseite gibt es Analyse-Tools, App-Management und selektives Outsourcing von Funktionen zu einem Dienstleister.
(Ralf Müller/mt)

Weblinks
HP
StorageWorks Enterprise Virtual Array 6400/8400
SAN Virtualisation Services Platform 2.1
HP Data Protector 6.1
EDS
eWEEK-News: HPs Hilfspakete für kleine Firmen