Gerücht: Demnächst ein Netbook von Apple

MobileNotebook

Der Apfelhändler hat eine ganze Menge Touchscreen-Panels von einem taiwanesischen Lieferanten geordert. Allgemein mehren sich die Hinweise auf ein Apple-Netbook.

Bereits nach der Sommerpause soll das Netbook auf den Markt kommen, schreiben unsere Inquirer-Kollegen. Tim Cook, der Vertreter des angeschlagenen Apple-CEOs Steve Jobs, hatte schon Mitte Februar Öl ins Feuer der Gerüchteküche gegossen, als er bestätigte, dass Apple nicht abgeneigt ist ein solches Gerät zu produzieren. Nun hat der Apfelhändler beim Displayhersteller Wintek aus Taiwan eine ganze Ladung von 10-Zoll-Touchscreens geordert. Wintek fertigt auch die Bildschirme für das iPhone, weswegen die Vermutung nahe liegt, dass Apple eine Art großes iPhone plant oder zumindest ein Netbook mit berührungsempfindlichen Display.

Steve Jobs ist erst vor wenigen Monaten über Netbooks hergezogen und hat behauptet, er könne sich keinen richtigen Rechner für unter 500 US-Dollar vorstellen. (Maxim Roubintchik)