Zweiter App-Store für iPhone-Piraten

MobileSmartphoneSoftware

Apple ist sehr rigoros bei der Auswahl der App-Store-Applikationen, also hat ein Entwickler-Team kurzerhand einen eigenen App-Store gegründet in dem Applikationen für iPhone-Hacker zu finden sind.

Der neue Shop nennt sich Cydia Store und kann ganz einfach als eine externe Anwendung installiert werden. Darin zu finden sind hunderte und später auch tausende von Programmen, die im offiziellen Apple-Pendant gebannt wurden. Dazu zählt unter anderem auch die Southpark-Applikation. Natürlich können normale iPhone-User keinen solchen Store auf ihren Handheld aufspielen, da Apple sowas für gewöhnlich verbietet. Den Alternativ-Shop können nur Jailbreak-User installieren. Entwickler illegaler iPhone-Anwendungen können mit Cydia erstmals Geld für ihre Software verlangen. Wie in einem App-Store üblich erhält der Betreiber des Shops einen Anteil aus dem Erlös des Anwendungsentwicklers, so das Wall Street Journal.

Der Preis für die Piraten-Anwendungen ist aber meist deutlich geringer als im Apple App-Store. Die meisten Applikationen sind gratis erhältlich oder kosten durchschnittlich 99 US-Cent. Der Apfelhändler hat bislang nicht auf diese neue Konkurrenz reagiert. Insider gehen jedoch davon aus, dass Apple wieder zu den üblichen rechtlichen Mitteln greifen wird, um den unliebsamen Rivalen auszuschalten. (Maxim Roubintchik)