Muziic: Musik von YouTube saugen

PolitikRechtWorkspaceZubehör

Ein neuer Mediaplayer bringt YouTubes Musiksammlung auf den heimischen Rechner, fast so, als wäre die Musik lokal gespeichert. Der Video-Part wird einfach weggelassen.

YouTube ist eine der größten Musiksammlungen im heutigen Web. Das Potential wird bisher aber noch von keiner expliziten Anwendung genutzt. Muziic versucht die Millionen von YouTube-Songs in einem WinAmp-ähnlichen Layout zu sortieren. Muziic ist im Grunde YouTube, nur ohne die Videos. User können sich Playlists erstellen, die Tracks nach Genres ordnen und so weiter. Die Software steht für XP und Vista kostenlos zum Download bereit und wurde von einem 15-Jährigen und dessen Vater entwickelt.

David Nelson, der 15-Jährige Mitbegründer des Unternehmens, hat seinem Player auch eine Kauf-Funktion spendiert. In der näheren Zukunft möchte er so einen Musik-Shop aufbauen, in dem Muziic-Nutzer das eben abgespielte Lied kaufen können.

Branchenexperten räumen dem Startup jedoch keine guten Chancen ein – schließlich hat YouTube selbst schon genug mit Copyright-Vorwürfen zu kämpfen. Muziic hingegen zeigt gar keine Werbung an. Die großen Musik-Labels werden das Ganze höchstwahrscheinlich nicht besonders lange auf sich sitzen lassen. (Maxim Roubintchik)