Microsoft will europäische Cyber-Polizisten schulen

PolitikSicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Der Software-Gigant unterstützt eine Initiative der Inter- und Europol. Ziel ist es allgemeine Ausbildungsrichtlinien für die Cyber-Cops von morgen zu schaffen.

Zusammen mit der Interpol und Europol möchte Microsoft im Rahmen der 2CENTRE-Initiative (Cybercrime Centres of Excellence Network for Training, Research and Education) europaweit Polizisten schulen. Die ersten Ausbildungsstätten werden dabei in Irland und Frankreich an Hochschulen aufgebaut. Dort lernen die Strafverfolger Techniken zur Verfolgung von Verbrechern im World Wide Web.

Der Microsoft-Verantwortliche für Internet-Security, Tim Cranton, hat das Projekt heute auf der Octopus-Interface-2009-Konferenz vorgestellt. Universitäten, die sich dem Vorhaben anschließen, werden von Microsoft finanziell unterstützt. Das University College Dublin und die französische Université de Technologie de Troyes (UTT) sind bereits mit an Bord. Microsoft fordert die EU-Kommission auf die Initiative zu unterstützen. (Maxim Roubintchik)