Bug stellt private Google-Daten online

Big DataData & StoragePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Der Suchmaschinen-Betreiber hat bestätigt, dass ein Bug die als privat markierten Google-Docs-Dateien veröffentlicht hat.

Das Problem wurde angeblich schon dieses Wochenende gefixt und auch nur 0,05 Prozent der Dokumente von Google Docs wurden fälschlicherweise veröffentlicht. Google Docs Produktmanager, Jennifer Mazzon, hat sich für den Vorfall entschuldigt: »Es tut uns leid wegen dem Trubel. Wir verstehen die Sorgen unserer User«, so Mazzon laut dem SMH.

Das Problem trat bei Dokumenten auf, die für mehrere Personen freigegeben waren. Wurden die Rechte solcher Dateien nachträglich verändert, so kam es dabei teilweise zu Fehlern. Betroffene Docs-User wurden von Google über den Vorfall informiert, fügt Mazzon an. (Maxim Roubintchik)