CeBIT: Zahlen schlecht, aber Stimmung super (?)

Allgemein

Findet zumindest die Deutsche  Messe AG, Veranstalter der immer noch größten IT-Messe. Irgend etwas Positives muss einem  ja einfallen bei einem Besucherrückgang von 20 Prozent.

Zwar wollten immerhin 400.000 Besucher sehen, welche technischen Wunder ihnen die Elektronikbranche mal wieder schmackhaft machen wollte; aber der Rückgang der Ausstellerzahl um ein Viertel auf 4.300 Firmen zeigt, wie sehr es kriselt.

Wer aber kam, wurde mit Optimismus gesegnet, meint jedenfalls Ernst Raue, bei der Deutschen Messe AG für die CeBIT zuständig: Ein Großteil der Aussteller habe in Hannover neuen Mut gefasst und verlasse die Stadt mit neuer Hoffnung und vollen Auftragsbüchern.

Wie Raue dieses Glücksgefühl gemessen hat, wollte er allerdings eben so wenig verraten wie Zahlen zu den Geschäftsabschlüssen verlautbart wurden. Dass es mit dem Optimismus jedoch nicht einmal beim Veranstalter sonderlich weit her ist, zeigt nicht nur die Tatsache, dass auf das frühzeitige Verkünden von Besucherzahlen in diesem Jahr verzichtet wurde, sondern auch die Ankündigung, dass die CeBIT nächstes Jahr um einen Tag gekürzt wird. [gk]

Reuters

PC World