Cebit: Besucherrückgang um 20 Prozent

Allgemein

Die Cebit musste im Jahr 2009 einen heftigen Einbruch bei den Besucherzahlen hinnehmen. Allerdings erklärt der Veranstalter, der Anteil der Fachbesucher sei gestiegen, und versucht so, der Messe etwas positives abzugewinnen.

Sowohl bei den Aussteller- als auch bei den Besucherzahlen ging es für die Cebit in diesem Jahr deutlich nach unten. Nur noch 4300 Unternehmen leisteten sich in Hannover einen eigenen Stand, und damit etwa ein Viertel weniger als noch 2008. Ähnlich sieht es bei den Messebesuchern aus: nur 400 000 kamen, 20 Prozent weniger als im vorigen Jahr.

Es seien mehr Fachbesucher in Hannover gewesen, heißt es bei der Deutschen Messe AG. Man sei zufrieden, denn die Messe sei hoch effizient und habe sich für Aussteller und Besucher gelohnt. »Unternehmen, die sich gut vorbereitet haben, berichten von einem Plus relevanter Geschäftskontakte von mehr als 20 Prozent«, erklärt Ernst Raue, Cebit-Vorstand der Deutschen Messe AG.

Vor allem aus Asien blieben viele Aussteller und Besucher der Cebit in diesem Jahr fern. Dafür durfte man sich aber über Zuwächse aus Amerika und dem Mittleren Osten freuen, so dass die Zahl der ausländischen Besucher einigermaßen stabil bei 20 Prozent liegt.

Beim Veranstalter geht der Blick bereits nach vorn. »Mehrere Unternehmen, die in diesem Jahr nicht mit einem eigenen Stand auf der Cebit waren, haben deutliches Interesse an einer Rückkehr im nächsten Jahr angemeldet«, so Raue.

Die nächste Cebit findet vom 2. bis zum 6. März 2010 statt. (Daniel Dubsky)