Cebit: Netgear zeigt WLAN-Router mit UMTS

MobileMobilfunkNetzwerkeWLAN

Wer viel unterwegs ist, bringt mehrere Nutzer mit dem MBR624GU via UMTS ins Internet. Praktisch: Für den Router ist auch Adapter für den Zigarettenanzünder im Auto zu haben.

Auf der Cebit hat Netgear mit dem 3G Mobile Broadband Wireless Router MBR624GU ein Gerät vorgestellt, mit dem sich überall dort, wo UMTS verfügbar ist, ein WLAN-Hotspot aufbauen lässt. Der UMTS-Stick wird einfach an den USB-Port des Gerätes gesteckt. Es werden alle Sticks unterstützt und nicht nur die ausgewählter Mobilfunk-Provider, versicherte uns Renold Gehrke, Sales Manager bei Netgear.

Bildergalerie

Der Router funkt nach 802.11g, kann Clients aber dank 4-Port-Switch auch via Kabel ins Internet bringen. Als Einsatzorte für den 3G-Router sieht Netgear Messen und andere Veranstaltungen, aber auch das Ferienhaus oder das Wohnmobil. Speziell für den Einsatz im Auto bietet man einen Adapter an, um das Gerät über den Zigarettenanzünder mit Strom zu versorgen.

Der MBR624GU bringt eine SPI-Firewall mit und bietet QoS-Funktionen (Quality of Service). Die WLAN-Verschlüsselung – WPA oder WPA 2 – lässt sich per WPS auf Knopfdruck einrichten. Für den Einsatz im Unternehmen wird aber auch die Authentifizierung über einen Server mit 802.1x überstützt. (Daniel Dubsky)