Windows 7 kommt mit Entfern-Option für IE8

Allgemein

So soll es zumindest bei bei einem gerade durchgesickerten Build des Microsoft-Betriebssystems sein. Könnte das bereits die Reaktion auf das Monopol-Verfahren der EU sein?

Build 7048 von Windows 7 ist zwar offiziell noch nicht veröffentlicht, kursiert aber bereits in den einschlägigen Quellen und wurde schon von besonders Interessierten unter die Lupe genommen. Die dann auch festgestellt haben, dass es eine Dialogbox “Windows Features” gibt, in der es eine Option gibt, den IE8 auszuschalten.

Was jedoch offenbar ein mühsames Unterfangen ist: Da MS seinen Browser tief ins Betriebssystem integriert hat, waren zumindest in der Vorab-Version zwei Neustarts und eine neue Kofigurationseinrichtung zu erledigen, bevor der IE8 von der Bildfläche verschwunden war.

Spekuliert wird, dass dies bereits eine Antwort auf die noch zu fällende Entscheidung der EU-Kommission in Sachen Browser-Monopol ist. Diese Lösung wäre dann – wenn sie so bleibt wie bisher – wohl Pflichterfüllung, wenn MS die Auflage bekommt, den IE8 nicht mehr als Standard-Browser zu installieren; der Normal-User würde sich allerdings wohl mit Grausen abwenden.

Andererseits zeigt der Build, dass sich der IE8 tatsächlich aus Windows entfernen lässt, was MS auch die Option eines völlig Browser-freien Betriebssystems gibt, das man als Alternative zu Windows 7 mit IE8 anbieten könnte. Dass das ein Renner wäre, darf man aber ebenfalls bezweifeln: Wer weiß, wie’s geht, wechselt den Browser sowieso; wer’s nicht weiß, wird sich gar nicht erst trauen, ein OS ohne Browser zu kaufen. [gk]

Computerworld