Microsoft macht Unternehmen Windows 7 schmackhaft

NetzwerkeSoftware

Der Softwareprimus hat einen Leitfaden extra für Firmenkunden aufgesetzt, um ihnen den Wert des kommenden Betriebssystems vor Augen zu führen und Ihnen zu erklären, warum und wie es eingesetzt werden sollte.

Windows 7 sei die richtige Wahl für jeden Business-Nutzer, betont Microsoft. In einem gestrigen Blog-Eintrag ergriff Senior-Managerin Gavriella Schuster das Wort und verspricht den Kunden, dass die Entwicklungsabteilung diesmal stärker auf die Kunden gehört und einiges von dem Feedback der jüngeren Vergangenheit berücksichtigt habe.

Mehr Sicherheit und Kontrolle
Insbesondere werde »Windows 7 Enterprise« auf den mobilen Nutzer eingehen und ihm mit Funktionen wie BranchCache, Direct Access und diversen Suchhilfen besseren Zugriff auf die Firmendaten und Applikationen verschaffen. Zudem werden Sicherheit und die Kontrolle über das System verbessert, verspricht Schuster. Daten auf mobilen Medien wie USB werden von BitLocker To Go geschützt. Die IT-Abteilung könne vorgeben, wer für welche Daten und Medien die Autorisierung erhalte. Mit AppLocker ginge das auch für Software und Apps.

Bessere Virtualisierung
Die Etablierung von virtuellen Desktops und Umgebungen werde deutlich einfacher und lasse sich dank erweitertem Skripting auch besser auf Firmenbedürfnisse anpassen. PowerShell 2.0 könne Aufwand und Kosten der Verwaltung senken.
(Ralf Müller)

Weblinks

Gavriella Schuster im Windows Steam Blog

Microsoft-Manager Steven Sinofsky über Windows 7

eWeek US über Windows 7