CeBIT: Asustek präsentiert sein Eee Keyboard PC

Netzwerke

Ob es sich für Unternehmen als Thinclient eignet? Das 1 kg leichte System vereint alle notwendigen Komponenten im Tastaturgehäuse.

Der bereits auf der CES im Januar angekündigte Keyboard-PC wurde in Hannover als serienfertiges funktionales Gerät vorgeführt. Unter den Tasten sitzen die Komponenten eines kompletten Desktop-PC, inklusive Wi-Fi-Modul. Natürlich braucht dieser ungewöhnliche Vertreter der Eee-Familie noch einen Bildschirm oder auch den TV-Monitor, welcher per Wireless-HDMI angesteuert werde. Das integrierte 5-Zoll-Touch-Display ist nämlich nur für die Kontrollen und für die Eingabe gedacht. Es stellt 480 x 800 Bildpunkte dar.

Die üblichen Eee-Zutaten
Der Tastatur-Eee wird von einem Intel Atom N270 angetrieben, dem 1 GByte RAM und ein integrierter Intel 945GSE-Grafikchip zur Seite stehen. Als Massenspeicher dient ein 16 GByte großes Solid State Drive. WLAN und Bluetooth sorgen für den Kontakt nach Außen. Über den konkreten Preis äußerte sich Asustek noch nicht, doch er dürfte Eee-typisch wohl bei unter 500 Euro liegen. Damit wäre ein Einsatz als Thinclient durchaus überlegbar.
(Ralf Müller)

Weblinks

Asustek

CeBIT

CES

Einfach Eee-Blog

Eee Keyboard PC

WePC