BlackBerry: App Store startet noch im März

Allgemein

Kein Smartphone-Hersteller, der etwas auf sich hält, will ohne die Zusatzumsätze aus einem Online-Shop für Applikationen auskommen. RIM nennt seinen Webladen übrigens App World.

Die Kanadier hatten erstmals im Oktober ihre Absichten kund getan und dann im Januar Programmierer aus aller Welt eingeladen, für die BlackBerry-Familie kreativ zu werden. Die haben offenbar schneller gearbeitet als gedacht, denn nun meldet sich Research In Motion mit der offiziellen Mitteilung, seinen Shop noch in diesem Monat eröffnen zu wollen.
Um sich Applikationen in der BlackBerry App World saugen zu dürfen, muss man über einen PayPal-Account verfügen, um für die kostenpflichtige Software bezahlen zu können. Registrierte Entwickler sind weiterhin willkommen, ihre Apps hochzuladen. RIM untersucht die Werke und entscheidet, welche es Wert seien, in den Online-Store gestellt zu werden.
Wir sind gespannt, ob die Kanadier an dem Erfolg von Apples iPhone-Store und Googles Android Marketplace werden anknüpfen können. (rm)

BlackBerry App World

eWeek

RIM: Freiwillige BB-Entwickler bitte vortreten