Sony DSC-HX1: Bridgekamera mit starkem Zoom und Panoramafunktion

Allgemein

Sony hat die Bridgekamera Cyber-shot DSC-HX1 vorgestellt. Sie soll den Anwender besonders bei Panoramaaufnahmen unter die Arme greifen und enthält einen Bildsensor, der bisher nur in den Spiegelreflexkameras der Alpha-Serie zum Einsatz kam.

Drückt der Fotograf den Auslöser einmal und schwenkt die Kamera dann horizontal oder vertikal, nimmt die Kamera auf Wunsch ein Panoramabild auf. Dazu sollen die Einzelaufnahmen intern nahtlos zu einem Bild zusammengefügt werden.

Sony verwendet in der DSC-HX1 Technik aus der Spiegelreflexabteilung. So kommt der Exmor-CMOS-Sensor aus der Alpha-Serie zum Einsatz, der vor allem ein reduziertes Bildrauschen verspricht: Selbst bei schlechten Lichtbedingungen und hoher ISO-Zahl soll die Aufnahme rauscharm sein. Der Sensor schafft eine Auflösung von 9,1 Megapixeln. Bei voller Auflösung sollen bis zu zehn Aufnahmen pro Sekunde möglich sein. Auch das Objektiv stammt aus dem DSLR-Portfolio. Der 20-fach-Zoom bietet Brennweiten zwischen 28 und 560 Millimeter (entsprechend Kleinbild).

Zahlreiche Automatikfunktionen sollen dem Fotografen die Aufnahme gelungener Fotos erleichtern. So passt die Kamera die Einstellungen auf Wunsche ohne Zutun des Anwenders den gegebenen Verhältnisse an. Dabei greift die Funktion auf  die intelligente Motiverkennung zurück und  unterscheidet  zwischen  acht  möglichen  Szenarien:  Gegenlicht, Porträt  mit  Gegenlicht,  Dämmerung,  Dämmerung  bei  Verwendung eines Stativs, Porträt bei Dämmerung sowie Porträt-, Landschafts- und Makroaufnahme. In dieser Einstellung kann die DSC-HX1 auch zwei Aufnahmen mit verschiedenen Einstellungen schießen, so dass der Fotograf hinterher das bessere Foto wählen kann. Zu den weiteren Automatikfunktionen zählen eine Gesichtserkennung und Lächelautomatik. Eine Kombination aus optischem und elektronischem Bildstabilisator soll auch bei hoher ISO-Zahl vor Verwacklung schützen.

Neben Standbildern nimmt die DSC-HX1 auch hochauflösende Videos (1.080 x 1.440 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde inklusive Stereosound auf. Die Videos werden im AVC-Format gespeichert und lassen sich mit einem entsprechenden Kabel direkt auf einem HD-Fernseher abspielen. Als Standardanzeige für alle Aufnahme dient jedoch das 3 Zoll große Display.

Sony will die Cyber-shot DSC-HX1 im Mai in den Handel bringen. Der Preis: 530 Euro. (Christian Lanzerath)