Polizei schließt Hackerforum codesoft.cc

Sicherheit

Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg hat das Hackerforum codesoft.cc schließen lassen. Das gaben die Behörden heute bekannt. Die Internetplattform soll vor allem zum Verkauf von Schadsoftware und Kreditkartendaten genutzt worden sein. Zudem bot sie laut LKA Infos über Hacking und Ausspähen von Daten an.

Betreiber des Forums soll ein 22-jähriger Schweizer aus dem Kanton Luzern gewesen sein. Er soll das Programm Codesoft PW Stealer 0.5 entwickelt und im Forum zum Verkauf angeboten haben. Auf Grund eines Rechtshilfeersuchens der Staatsanwaltschaft Offenburg wurde die Wohnung des 22-Jährigen am 25. Februar 2009 von Schweizer Kriminalbeamten durchsucht. Diese stellten dabei Computer mit mehreren Terabyte Speicherplatz sowie die Benutzerdaten des Forums mitsamt der IP-Adressen sicher, so das LKA Baden-Württemberg.

Auf die Spur des Administrators des Forums kamen die Beamten nach eigenen Angaben bei den Ermittlungen gegen Tatverdächtige, die das Programm PW Stealer benutzt haben sollen, um damit massenhaft Zugangsdaten für Online-Banking-Konten, Auktionsplattformen und dergleichen zu stehlen. Es soll sich bei den mutmaßlichen Tätern um einen 25-Jährigen aus dem Ortenaukreis und einen 28-Jährigen aus Niedersachsen handeln. Beide hätten versucht, die gesammelten Daten wiederum über das Internet zu verkaufen. Seit September 2008 sollen sie dafür über 80.000 Computer weltweit mit PW Stealer infiziert haben. Neben privaten Rechnern wurden auch Zugangsdaten zu ausländischen Behörden und internationalen Firmen ausgespäht, so das LKA. (Christian Lanzerath)