5.000 Mails pro Sekunde: Eleven präsentiert neue Antispam-Lösung

IT-ManagementIT-ProjekteSicherheitVirus

Auf der Cebit hat Eleven die neue Version seiner Antispam-Lösung vorgestellt. Expurgate 3.0 soll bis zu 5.000 E-Mails pro Sekunde nach Spam und anderer Malware prüfen.

Damit ist eXpurgate 3.0 besonders für große Unternehmen und Internet Service Provider gedacht, die täglich mehrere Tausend Mails verarbeiten. Eleven gibt an, 99 Prozent aller unerwünschten oder gefährlichen E-Mails zu erkennen. Die Quote für Fehlalarme soll bei unter 0,00001 Prozent liegen.

Für Unternehmen bietet Eleven eXpurgate 3.0 als Gateway MTA (Mail Transfer Agent) an. Dieses wird dann zwischen Internet und Firmennetzwerk geschaltet und soll so Spam und andere unerwünschte Post ausfiltern, noch bevor die die Mail-Server erreichen. Das soll das E-Mail-Aufkommen verringern und die Infrastruktur des Unternehmens entlasten. Zudem ist eXpurgate 3.0 als Managed Service, Softwarelösung oder SDK verfügbar.

Spezielle Versionen für SpamAssassin und Sendmail sollen zudem die Einbindung in bestehende Infrastrukturen erleichtern. (Christian Lanzerath)