Google Earth läuft im Google-Browser

BrowserWorkspace

Chrome ist zwar schon seit einigen Monaten auf dem Markt, doch erst jetzt hat Google seinen Browser fit gemacht, für die browser-basierte Version von Google Earth.

Im vergangenen Jahr veröffentliche Google ein Plugin, mit dem sich der virtuelle Globus auch im Browser anzeigen lässt – allein den eigenen Browser Chrome unterstützte man bislang nicht. Wer Webseiten ansurfte, in die Karten von Google Earth eingebettet waren, bekam bislang lediglich ein Meldung angezeigt, der Browser werde nicht unterstützt.

Darüber hinaus gibt es das Plugin nun auch für Firefox und Safari unter Mac OS. Das Plugin wird automatisch zur Installation angeboten, wenn Seiten mit eingebetteten Karten aufgerufen werden. (Daniel Dubsky)