Microsoft-Website nicht IE8-kompatibel

BrowserSoftwareWorkspace

Für seinen neuen Browser pflegt Microsoft eine Liste mit Websites, die nicht korrekt dargestellt werden. Die eigene Website ist ebenso dabei Google, Yahoo, Wikipedia, YouTube und viele mehr.

Der Internet Explorer 8 hält sich besser an Webstandards als seine Vorgänger, trotzdem (oder genau deswegen) werden nicht alle Seiten korrekt dargestellt. Das liegt vor allem daran, dass viele Webmaster ihre Seiten mühsam für die alten IE6 und IE7 angepasst haben und es nun mit der neuen Version Probleme gibt. Microsoft ist das bekannt und man pflegt auch eine Liste mit inkompatiblen Sites, damit der IE8 diese automatisch so darstellen kann wie seine Vorgänger. Interessant ist allerdings, dass Microsoft das halbe Web als inkompatibel einstuft, darunter Google, Yahoo, Amazon, YouTube, Wikipedia, MySpace und Flickr. Selbst die eigene Website führt der Software-Konzern als nicht kompatibel.(Daniel Dubsky)