Montavista stellt Linux MID-Plattform vor

BetriebssystemIT-ManagementIT-ProjekteMobileOpen SourceSoftwareWorkspace

Der Spezialist für Linux-Betriebssysteme in Kommunikationsgeräten und Embedded Systemen nimmt nun die Mobile Internet Devices ins Visier.

Montabello heißt das kundenfreundliche, weil anpassbare MID-Betriebssystem, das gleich integrierte Applikationen, einen Web-Browser, Dokumenten-Viewer, Mail-Client, Kalender und Kontaktliste enthält. Den Einkaufspreis für die Plattform machte der Hersteller aber nicht öffentlich.

MontaVista hat für die MIDs seine Mobilinux-Plattform aufgebohrt, die ja schon auf über 50 Millionen Mobilgeräten läuft. »Der Markt entwickelt sich schnell. Die MID-Hersteller möchten neue Geräte schnell und zu günstigen Preisen auf den Markt bringen können. Eine Plattform wie Montabello wäre eine Erleichterung für die Entwickler«, glaubt Montavista-Boss Rusty Harris. Zumindest passt zu seiner Theorie, dass auf dem Mobile World Congress in Barcelona gerade eine Reihe von Herstellern Open-Source-MID-Modelle angekündigt haben.
(Ralf Müller)