SEO: Google & Co. führen Tag für doppelte Inhalte ein

E-CommerceMarketingSoftware

Doppelte Inhalte lassen sich nicht immer vermeiden, weshalb Google, Microsoft und Yahoo sich zusammengetan haben und nun ein neues Tag unterstützen, mit dem Site-Betreiber den Suchmaschinen anzeigen können, bei welcher Seite es sich um den Originalinhalt handelt.

Zwar werden doppelte Inhalte nicht abgestraft, aus SEO-Sicht sind sie aber nicht optimal, da zumindest Google die Seiten gruppiert und sich eine URL heraussucht, die in den Trefferlisten angezeigt wird. Unter Umständen ist das nicht die vom Website-Betreiber präferierte, sondern beispielsweise

http://www.example.com/product.php?item=product1&category=top-products&tracking=partnershop3

statt

http://www.example.com/product.php?item=product1

Mit dem von Google, Yahoo und Microsoft eingeführten -Tag kann man aber im Seiten-Head zeigen, dass letzteres die Original-URL ist:

Man muss auch nicht die komplette URL angeben, denn wie Google in einer kurzen FAQ erklärt, funktioniert das auch mit relativen Pfaden, ebenso mit Subdomains. Auch kleinere Unterschiede zwischen den Seiteninhalten sollen kein Problem darstellen. (Daniel Dubsky)