Auf Abwegen? IBM bastelt am Kampf-Anzug

Allgemein

Die Actionkomödie “The Tuxedo” von Jackie Chan war gar nicht so an den Haaren herbeigezogen. IBM patentierte gerade einen Kampfanzug, der selbständig Kugeln ausweichen könne.

In der Patentschrift ist die Rede von einem bionischen Körperpanzer, der seinen Träger vor den Kugeln eines Scharfschützen bewahren soll. Nicht durch die Dicke der Panzerung, sondern durch seine Fähigkeiten, per Sensor herannahende Geschosse zu erfassen und durch kleine Stromschläge in den passenden Muskeln des Trägers aus der Schusslinie zu hüpfen. Zitat aus der Patentschrift: “Ein Gewehrschütze ist bemüht, zwischen sich und dem Opfer möglich viel Distanz zu legen. Das gibt dem System Zeit für die Messung und das Manöver.” Die besten Sniperschützen seien in der Lage, aus über 2 km Distanz ihr Ziel zu treffen. Da ist eine Kugel schon rund 4 Sekunden in der Luft. Genügend Zeit für den Anzug, seinen Träger aus der Schusslinie zu bringen.
Wann IBM seinen bionischen Körperschutz marktreif haben wird, ist unklar. Bis zum eleganten Tuxedo mit Kung-Fu-Fähigkeiten dürfte es wohl noch dauern. Obwohl, unsichtbare Kampfanzüge sind ja auch schon State-of-the-Art. (rm)

IBM-Patentschrift

Tech Fragments