Adobe bringt Flash auf Handys

MobileMobilfunkSmartphone

Die Grenze zwischen Handys und echten PCs schwindet immer mehr: Flash-Hersteller Adobe möchte die neue Version seines Players auch für Handys bereitstellen. Damit lassen sich zum Beispiel auch YouTube-Videos ohne Konvertieren abspielen.

Flash-Inhalte konnten auf Smartphones und Handys bisher nicht richtig dargestellt werden. Zwar können iPhone und Co. YouTube-Videos abspielen, jedoch nur über Umwege. Adobe möchte dieses Hindernis aus dem Weg räumen und bringt nächstes Jahr eine neue Flash-Version, die auch auf Handys läuft. Das Ganze nennt sich Adobe Flash Lite 3.1 und wurde auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt.

Als Offizielles Veröffentlichungsdatum gilt das Jahr 2010. Flash Light läuft sowohl auf Windows Mobile, als auch Googles Android und Symbian OS. (Maxim Roubintchik)