Apple dichtet Mac OS und Safari ab

BetriebssystemSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Mit einem Sicherheitsupdate behebt Apple zahlreiche Schwachstellen in seinem Betriebssystem und eine im Browser.

Das Security Update 2009-001 stopft Lecks in Mac OS und dessen Komponenten, unter anderem in AFP Server, Clam AV, dem Folder Manager, Squirrel Mail und X11. Auch ein Leck in Safari wurde geschlossen, das bereits seit einem Monat bekannt ist und über das der Rechner mit fehlerhaften RSS-Feeds angegriffen werden kann. (Daniel Dubsky)