IBM und Amazon: Gemeinsam auf Wolke 7

Allgemein

In trauter Eintracht wollen Big Blue und der einstige Buchhändler Cloud-Computing-Dienste für Unternehmen anbieten.

Im Rahmen der Amazon Web Services sollen Firmen via Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) auf die IBM-Programme DB2, Informix Dynamic Server, WebSphere Portal und Lotus Web Content Management zugreifen können, und zwar in einem “pay-as-you-go”-Modell, bei dem nur für die tatsächliche Nutzung gezahlt wird.

IBM will das Angebot nach und nach ausweiten und die gesamte Tivoli-Software zur Verfügung stellen, damit die Kunden ihre Cloud-Infrastruktur richtig in den Griff bekommen.

Welche Preise nun genau für die Cloud-Computing-Angebote fällig werden, haben IBM und Amazon noch nicht enthüllt; IBM lässt aber verlauten, dass bereits erworbene Lizenzen sofort auf EC2 übertragen werden können. [gk]

PC World