WinZip 12 mit speziellen Funktionen für Fotografen

Allgemein

Globell bringt das Packprogramm WinZip in Version 12 auf den deutschen Markt. Die Entwickler richten sich mit der neuen Auflage des Klassikers vor allem an Fotografen, die viele Bilder zu archivieren haben.

So soll das Tool JPEG-Dateien verlustfrei um bis zu 30 Prozent komprimieren können. Ein Schwerpunkt wurde auf die Verwaltung von Fotos gesetzt: Der User kann nun einzelne Bilder aus einem Archiv direkt per E-Mail versenden oder auf einen FTP-Server hochladen. Entsprechende Clients sind in WinZip integriert. Zudem lassen sich Fotos von Kameras mit WIA-Schnittstelle (Windows Image Acquisition) direkt in ein Archiv übertragen.

Den Inhalt von ZIP-Dateien sollen Anwender bequem verwalten können, auch ohne diesen auszupacken. Dazu gehören das Verschieben, Löschen, Umbenennen und Umrechnen in andere Bildgrößen sowie das Drehen und Anzeigen. WinZip 12 unterstützt die LZMA-Komprimierung und öffnet auch 7Z-, RAR-, IMG- und ISO-Dateien.

WinZip 12 Pro kostet knapp 60 Euro und bietet den vollen Funktionsumfang. Anwender der Standard-Edition (36 Euro) müssen auf die integrierte Fotokorrektur, die Übertragung von Kameras und den FTP-Upload verzichten. (Christian Lanzerath)