Google rettet die Welt (wieder mal)

Allgemein

Die Welle der technischen Segnungen aus dem Haus des Suchmaschinen-Giganten reisst nicht ab: Jetzt soll man mit Hilfe von Google-Software auch noch den eigenen Energieverbrauch optimieren.

Das Google PowerMeter soll in absehbarer Zeit Privathaushalten dabei helfen, fünf bis 15 Prozent ihres Strombedarfs Dank so genannter “Smart Grid”-Technologie zu sparen.

Google hat in diesen nichtdigitalen Bereich bereits mehrere Hundert Millionen Dollar investiert und besitzt neben Solar-, Wind- und Geothermie-Energiefirmen auch zwei Smart-Grid-Firmen, deren Arbeitsgebiet es ist, den Langstreckentransport von Elektrizität bis zum End-User effizienter und kostengünstiger zu organisieren.

Das Programm Google PowerMeter, das den eigenen Energieverbrauch fast in Echtzeit auf dem Rechner anzeigt, wird derzeit nur von Angestellten des Unternehmens getestet, soll aber – wenn sich genügend Partner finden – in wenigen Monaten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. [gk]

Reuters