Windows: Vista chancenlos gegen XP

BetriebssystemSoftwareWorkspace

Vista ist zwar der Nachfolger von Windows XP, doch durchsetzen kann es sich auf den Markt bislang nicht. Die Mehrheit der Nutzer verzichtet auf den Umstieg.

Windows XP bleibt unangefochten die Nummer eins unter den Betriebssystemen. 71,5 Prozent der Nutzer setzen auf XP, das zwar in Vista seit nunmehr zwei Jahren einen Nachfolger hat, der jedoch nicht richtig aus den Startlöchern kommt. Gerade 18,8 Prozent Marktanteil erreicht Vista einer aktuellen Studie von Fittkau & Maaß zufolge.

Marktanteile Betriebssysteme

Betrachtet man Privatnutzer und Unternehmen getrennt, fällt auf, dass Unternehmen das neue Betriebssystem sogar noch stärker ignorieren. Während es sich immerhin schon auf 21 Prozent der Privatrechner findet, wird es nur auf 7 Prozent der Arbeitsplatzrechner genutzt. Laut Fittkau & Maaß verlief damit der Vista-Start weit zäher als bei früheren Microsoft Betriebssystemen.

Entwicklung Windows-Versionen

Hinter XP und Vista platziert sich Mac OS mit 4,7 Prozent auf dem dritten Rang, gefolgt von Windows 2000 mit 3 Prozent. (Daniel Dubsky)