Host Europe: Windows-Server mit Hyper-V

CloudIT-DienstleistungenIT-ProjekteServerVirtualisierung

Wer die Server Pro von Host Europe einsetzt, kann nun auch Microsofts Virtualisierungssoftware Hyper-V nutzen. Zudem gibt es eine Reihe neuer Services, etwa für die Installation von Updates.

Host Europe bohrt seine Server Pro auf. Auf den mit Window Server 2008 bestückten Systemen steht ab sofort auch Microsofts Hyper-V zur Virtualisierung bereit – ohne Aufpreis. Auf dem Uplink-Port der Server richtet der Webhoster mehrere MAC-Adressen für die virtuellen Maschinen ein, auf Wunsch gibt es acht IP-Adressen dazu.

Darüber hinaus bietet Host Europe seine im vergangenen Jahr für Linux gestarteten Managed Hosting Services jetzt auch für Windows an. Dazu zählen etwa dedizierte Ansprechpartner in Technik und Vertrieb sowie ein Presales Engineer für die Beratung zu Systemdesign, Systemupgrades und Skalierung des Systems sowie einen 24/7-Austauschservice für Hardware.

Außerdem kann der Kunde Arbeiten wie das Einspielen von Sicherheitspatches und Software-Updates, Performance-Tunings oder die Installation und das Management von MySQL- oder MSSQL-Datenbankservern an Host Europe auslagern. Abgerechnet wird im 15-Minuten-Takt – für Kunden mit hohem Bedarf gibt es aber auch für 500 Euro im Monat eine Flatrate, die sich auf bis zu fünf Server erstreckt. (Daniel Dubsky)