Skype 4.0 ist da

NetzwerkeSoftwareVoIP

Die neueste Version des beliebten VoIP-Programms ist absofort zu haben und bringt einige nützliche Veränderungen mit sich.

Keine andere Skype-Version wurde gegeüber der Vorgänger-Fassung so massiv verändert, wie 4.0. Der Hersteller hat erstmals auf das Feedback von zehntausenden Kunden gehört und seine Software dementsprechend angepasst.  Zum Beispiel können Skype-User sich nun über Vollbild-Video-Telefonate freuen. Auch die Standard-Auflösung ist mit 640 x 480 Pixeln höher. Zusätzlich wurde die Sprachqualität deutlich überarbeitet und soll nun klarer sein. Nicht zuletzt ist die Anwendung jetzt Benutzerfreundlicher. Anwender können zwischen mehreren Ansichten wählen und ihr Skype so an ihre Bedürfnisse anpassen. Ein integrierter Bandbreiten-Manager sorgt dafür, dass der Anwender auch bei geringen Bandbreiten in den Genuss der Skype-Videotelefonie kommt.

Skype 4.0 ist vor dieser offziellen Release-Version bereits in zwei Beta-Fassungen erschienen. Beta  1 und Beta 2 haben dazu gedient die Software zu optimieren und kleine Ungereimtheiten zu beseitigen. (Maxim Roubintchik)