Google Docs deutsch jetzt offline nutzbar

CloudIT-ManagementIT-Projekte

Der Hauptkritikpunkt zahlreicher Google-Docs-Nutzer war oft, dass ein Dokument nicht ohne brauchbare Internet-Verbindung zu bearbeiten war. Der bei vielen Nutzern wichtige Beweggrund, doch noch bei MS Office oder Open Office zu bleiben, hebt sich nun auf.

In der englischen Version der Google Docs wurde bereits seit Ene April 2008  mit Offline-Funktionen experimentiert. Google gab heute nun bekannt, dass die Online-Dokumentbearbeitung ab sofort in 29 Sprachen (auch Deutsch) offline zu nutzen ist.

Das Cloud-Computing-Produkt, das vor allem in den Google-Rechenzentren läuft, um Texte, Spreadsheets oder Präsentationen anderen Nutzern zur Verfügung zu stellen, kann  nun international auch offline genutzt werden. Das Tool speichert die Daten erst, sobald es wieder Internet-Verbindung hat; bearbeiten lassen sich die Dokumente nun aber auch mit schlechter oder nicht vorhandener Internet-Verbindung.

Die oft lähmend langsamen UMTS-Verbindungen mancher Notebook-Onlinelösungen  lassen sich so endlich auch sinnvoll für Telearbeiter nutzen, ohne dass diese ständig auf den nächsten verfügbaren  Verbindungspunkt warten müssen.

Nutzer können den Offline-Zugang unter docs.google.com aktivieren:  Google schreibt »Ein Klick rechts am oberen Ende der Dokumentenliste auf den Link ‘Offline’ genügt«. Wer die Offline-Funktion erstmalig aufruft; muss allerdings  zuerst das Browser-Plugin Google Gears installieren

Google stellt ab heute Abend Tipps in seinem eigenen Blog bereit.
Der Offline-Zugang lässt sich Google zufolge zur Zeit mit Internet Explorer 6 aufwärts, Google Chrome, Firefox 1.5 und höher und mit den Betriebssystemen Windows XP/Vista nutzen. Auch Versionen für Mac OS X ab Version 10.2 und Linux stehen bereit. (Manfred kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen