Google analysiert Netzwerkverbindungen

IT-DienstleistungenIT-Projekte

Der Suchmaschinenbetreiber hat zusammen mit einigen anderen Unternehmen eine neue Initiative ins Leben gerufen: M-Lab. Zweck ist es Internetverbindungen zu analysieren und Informationen über Provider und Geschwindigkeit zu ermitteln.

Die M-Labs sollen eine Antwort auf die wichtigsten Fragen der meisten Internet-Nutzer geben. Dazu zählen unter anderem: Blockiert der Provider BitTorrent-Traffic? Wie schnell ist mein Internet? Und nicht zuletzt: Behandelt mein Provider alle gleich? Gegründet wurden die M-Labs (Measurement Lab) gemeinsam von Google, dem Open Technology Institute der New America Foundation und dem PlanetLab Consortium. Als gewöhnlicher Nutzer hat man die Möglichkeit eine Reihe von Messwerkzeugen zu nutzen, für Forscher dient das Projekt als Austausch-Plattform. Google stellt für diesen Zweck 36 Server in den USA und Europa zur Verfügung.

Die Daten, die bei dem offenen Projekt zutage gefördert werden, sind öffentlich einsehbar. Google weist jedoch erneut drauf hin, dass darunter keine personenbezogenen Informationen sein werden. (Maxim Roubintchik)