Google Mail lässt sich jetzt auch offline nutzen

SoftwareZusammenarbeit

Google stellt seinen Mail-Dienst nun auch in einer Offline-Version bereit. So können Nutzer von Google Mail auch ohne Internetverbindung E-Mails schreiben und verwalten. Versendet werden neue Nachrichten, sobald der Rechner wieder online ist.

Voraussetzung ist die Erweiterung Google Gears für den Internet Explorer oder Firefox. Dieses Add-On erlaubt es, Web-Anwendungen auch offline zu nutzen. Google Docs und Google Reader nutzen diese Technik bereits seit einiger Zeit. Um auch mit Google Mail im Offline-Modus arbeiten zu können, müssen Sie die Sprache zuerst auf Englisch umstellen. Anschließend klicken in Google Mail auf »Settings« und hier auf den Reiter »Labs«. Neben dem Eintrag »Offline Gmail« aktivieren Sie den Punkt »Enable« und speichern die Einstellungen mit »Save Changes«. Nun ist in der Menüleiste von Google Mail ein Link namens »Offline« hinzugekommen. Wenn Sie diesen anklicken, beginnt der Download der Mails, und Sie können optional eine Verknüpfung zum Mail-Dienst auf dem Desktop oder im Startmenü anlegen.

Haben Sie eine Verbindung ins Internet, können Sie die lokale Version von Google Mail mit der Online-Version synchronisieren beziehungsweise bereits verfasste Mails senden. (Christian Lanzerath)