GlassHouse investiert in Datensicherheitsservices

CloudIAASIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

Um den Bedürfnissen der Unternehmenskunden entgegen zu kommen, legte sich der Berater für IT-Infrastruktur einen Spezialisten für Netzwerksicherheit zu.

Die GlassHouse Technologies Inc. hat sich darauf spezialisiert, Unternehmen dabei zu helfen, ihre IT-Infrastruktur zu konsolidieren und die dafür vorgesehenen Investments besser zu nutzen sowie bei der Umstellung auf Data Center sowie Virtualisierung zu helfen. Komplexe Aufgaben, Migrationen und knifflige Datenrettungsoperationen seien die Spezialität des Hauses, das sich nun gezielt verstärkt: Man gab gestern noch bekannt, die Firma CSSG aus Chicago übernehmen zu wollen. Über den Preis schweigen sich beide Seiten aus.

»Wir begeben uns bewusst stärker in diesen Markt, weil die Anforderungen unserer Kunden in Sachen Datensicherheit wachsen«, begründet Mark Shirman, Präsident und CEO von GlassHouse, die Kaufentscheidung. Mit dem frischen Know-how in den Bereichen Optimierung, Assessments und Sicherheitsdienste würde man das bisherige Produktangebot von Datensicherung, Virtualisierung und Data-Center-Services ideal ergänzen.

Das vereinte Unternehmen baut nun eine neue Sparte für die Security-Services auf, welche vom CSSG-Gründer Robbie Higgins geleitet werde. Sein Mantra: »Wenn Kunden mehr Geld für Technologien ausgeben, heißt das nicht automatisch, dass sie dadurch auch sicherer sind.«
GlassHouse habe die gleiche Sichtweise, weshalb man sich optimal ergänze. (Ralf Müller)

Security Watch

iStockAnalyst

GlassHouse