Green IT: Fujitsu Siemens bringt zur CeBIT den 0-Watt-PC

AllgemeinMobileUnternehmen

Der Begriff ist natürlich etwas irreführend, denn ganz ohne Stromversorgung geht es auch beim grünsten Rechner nicht. Null-Watt steht für umweltbewusstes Verhalten in Arbeitspausen.

Fujitsu Siemens Computers kündigte schon gestern an, zur IT-Messe nach Hannover einen 0-Watt-Computer mitbringen zu wollen. Nach dem entsprechenden Flachbildschirm vom Vorjahr löst der bald nur noch japanische Hersteller sein Versprechen ein und setzt die Energiegenüsamkeit auch bei den Desktop-Systemen um. Allerdings: 2010 müsste es sowieso sein, denn EU-Vorschriften verlangen deutlich niedrigere IT-Stromverbräuche.

Der digitale Geizhals wird Esprimo Green heißen und ab Sommer erhältlich sein. Den Verkaufspreis nennt der Hersteller allerdings noch nicht. Dafür kündigt er an, auf der CeBIT noch einen äußerst mobilen Esprimo zu zeigen. Es ist ein Thin Client, der sich auch unterwegs mit dem Unternehmensserver verbindet, um von dort Software und Daten zu beziehen und etwaige Ergebnisse rückzuübertragen. Das Betriebssystem des Flachmanns sitzt in einem Flashspeicher. Die Administration des Rechners erfolgt von der Firma aus via WLAN-Verbindung. Falls nötig, stehen auch UMTS und Bluetooth zur Verfügung. (Ralf Müller)

Fujitsu Siemens Computers

CeBit

Esprimo Green