Isle of Man legalisiert Filesharing

PolitikRecht

Die Insel vor der Küste Großbritanniens hat beschlossen Filesharing vollkommen legal zu machen. Dafür muss jeder Breitbandbesitzer eine nominale Gebühr bezahlen.

Jeder Insel-Bewohner darf sich kostenlos aus allen im Web verfügbaren Quellen Filme herunterladen. Ob diese legalen oder illegalen Ursprungs sind spielt dabei keine Rolle. Zur Rechenschaft wird niemand gezogen und so darf jeder saugen, was das Zeug hält. Wie hoch die Gebühren für Breitband-Besitzer sein werden, ist noch unklar: »Letztendlich können wir Raubkopierer nicht stoppen, lasst sie uns also willkommen heißen«, meint Ron Berry, verantwortlich für Investitionen aus dem Ausland, berichtet die NewYorkTimes.

Isle of Man ist offiziell Kronbesitz und untersteht der britischen Krone. Die Insel ist jedoch vollkommen autonom und nicht Teil Großbritanniens. Die Isle of Man ist eine der Britischen Inseln und liegt in der Irischen See zwischen Schottland, England, Nordirland, Wales und der Republik Irland. (Maxim Roubintchik)