Rekord-Traffic beim Internet-Knotenpunkt DE-CIX

Allgemein

Im vergangenen Jahr verzeichnete man am deutschen Internet-Knoten DE-CIX Spitzenwerte von 600 GBit pro Sekunde.

Der Internet-Traffic am zentralen Knotenpunkt DE-CIX in Frankfurt am Main hat sich im vergangenen Jahr verdoppelt, teilt der Betreiber, der Verband der deutschen Internet-Wirtschaft, mit. Im Dezember erreichte der Traffic zeitweilig Rekordwerte von 600 GBit pro Sekunde.

Traffic-Entwicklung am DE-CIX

Für das Traffic-Wachstum seien vor allem Video-Inhalte verantwortlich, erklärte Frank Orlowski, beim DE-CIX der Director Business Development und Marketing. Schließlich sei rund die Hälfte des Traffics am Netzknoten Datenverkehr zu Endkunden – da mache sich eine stärkere Breitbandnutzung natürlich bemerkbar.

Zudem habe man 62 neue Netze an den DE-CIX angeschaltet, so dass nunmehr 280 große Carrier und Internet Service Provider aus mehr als 30 Ländern ihren Datenverkehr über den Knotenpunkt laufen lassen. »Wir rechnen für 2009 damit, dass sich der Internet-Traffic beim DE-CIX wieder verdoppeln wird«, sagte Orlowski. »Dann sind wir in den Spitzen schon bei einem Datendurchsatz von mehr als einem Terabit pro Sekunde.« (Daniel Dubsky)