Die PC-Oberliga soll Patente verletzt haben

IT-ManagementIT-ProjektePolitikRecht

Intel, Microsoft, HP, Acer, Toshiba, Gateway und Dell bilden ab sofort eine Schicksalsgemeinschaft. Nicht wegen der Wirtschaftskrise, sondern weil sie gemeinsam aufgrund der gleichen Patentverletzung verklagt wurden.

Am 12. Januar ging im Gerichtsdestrikt von Delaware die Klage ein. Absender ist die wenig bekannte Xpoint Technologies. Sie wirft den aufgezählten Herstellern und noch ein paar weiteren Firmen gleichermaßen vor, ihre Patente 7.024.581 und 7.430.686 verletzt zu haben. Darin geht es zum einen um den Prozess der Datenwiederherstellung und zum anderen um ein Verfahren zwischen mehreren Betriebssystemen. Der Boss von der Privatfirma Xpoint, Frank Wang, hat früher für Tandem und IBM gearbeitet und war Mitglied jener Kerntruppe, die damals den PC auf die Beine gestellt hatte. Konkrete Schadensersatzforderungen hat seine Firma noch nicht formuliert. (Ralf Müller)