Bundesregierung: Provider sollen Zugriff auf Kinderpornografie sperren

PolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Die Einführung eines Filtersystems ist beschlossende Sache. Die Liste mit Adressen, die die Provider blockieren sollen, wird das BKA pflegen.

Sie hätte sich mit Innenminister Schäuble und Wirtschaftsminister Glos auf die Einführung eines Filtersystems geeinigt, erklärte Familienministerin Ursula von der Leyen heute in Berlin. Es soll noch in dieser Legislaturperiode eingeführt werden.

Nun arbeitet man an einer Anpassung des Telemediengesetz und einer Übereinkunft mit den Providern. Diese sollen künftig vom BKA eine Liste mit den zu blockierenden Inhalten erhalten. (Daniel Dubsky)