2009: Heftige Schlacht an der Smartphone-Front

Allgemein

BlackBerry und iPhone waren die Gewinner im vorigen Jahr. Nun werden sie eingekesselt: Mindestens Nokia, Palm und HTC kämpfen für ein neues Kräfteverhältnis.

In diesem Jahr dürfte es im Smartphone-Markt hoch hergehen. Erst kündigte Nokia eine Offensive an, da man sich das angestammte Revier nicht einfach wegnehmen lassen möchte. Morgen startet übrigens schon der Verkauf des 5800 XpressMusic, dem ersten Touchscreen-Handy der Finnen.
Dann kämpft der alte PDA-Recke Palm ums Überleben und versucht mit eigenem OS und dem Smartphone Pre ein Comeback. Ein letztes Aufbäumen, bei dem man sicher nicht mit Samthandschuhen kämpfen wird. Noch mehr Druck verspricht High Tech Computer (HTC), die schon im vorigen Jahr 4,6 Milliarden Dollar mit Smartphones umsetzen konnten. Für das laufende Jahr kündigten sie gleich mal eine Offensive von 25 neuen Smartphone-Modellen an. Wenigstens. Unterlegt wird die Behauptung mit ebensovielen Produktfotos auf der Website des fernöstlichen Herstellers. Technische Details? Fehlanzeige. Das Modell Topaz soll wohl das erfolgreiche HTC Touch Diamond beerben. Eine HD-Version mit Tastatur läuft unter dem Namen Rhodium.
Auch, falls Nokia und HTC bei ihren Produkt-Offensiven nicht ganz so viele Produkte ins Feld schicken sollten, es wird auf jeden Fall eine enormer Kampf um die wenigen Kunden, die noch kein Smartphone haben, aber eins wollen, oder auch ihrem alten Modell untreu werden. Marktwachstum werde es zwar noch geben, aber nicht mehr allzu dolle, sagen die Erbsenzähler. Also werden einige Hersteller Federn lassen müssen. Auf wen wetten Sie? (rm)

INQ

HTC 2009er-Produkte

Gerücht über ein iPhone nano