BlackBerry-Sicherheitsproblem mit PDFs

MobileSicherheitSicherheitsmanagementSmartphone

Vorsicht BlackBerry-User: Präparierte PDFs mit Schadcode ermöglichen  Angreifern durch eine Sicherheitslücke den Zugriff auf das Gerät.

Die Schwachstelle nutzt Software-Fehler in den BlackBerry-Rechnern aus. Diese übermitteln die PDFs zum Anwender.

RIM stellt laut den Experten von Secunia Updates zur Verfügung, damit die BlackBerry-Server keine fehlerhaften PDFs mehr erstellen bzw. die Attachment-Server durch einen Pufferüberlauf nicht zum Absturz gebracht werden. Alternativ kann der Nutzer vorläufig darauf verzichten PDFs auf dem RIM-Handy anzufordern.

Der BlackBerryHersteller stellt Updates für die Software BlackBerry Unite! bereit. Administratoren sollten Updates für die BlackBerry Enterprise Serverversion für Domino 4.x, Exchange 4.x, Novell GroupWise 4,x und Professional Software 4.x. und BlackBerry-Server installieren. (Martin Bobowsky